Hilfe bei sexueller Gewalt

Beratungstelefon: 0981 / 988 48 Telefon: 0981 / 988 48 Mo + Do 9:00 - 11:00 Uhr, Mi 17:00 - 18:00 Uhr Kontakt per Mail: rauhreif@ansbach.org

Datenschutzerklärung

Informationen zur Erhebung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Bezeichnung der Verarbeitungstätigkeit

Datenschutzhinweise im Zusammenhang mit der Durchführung der Aufgaben von Rauhreif e. V. - Hilfe bei sexualisierter Gewalt.

Name und Kontaktdaten der Datenschutz-Verantwortlichen

Rauhreif e. V. - Hilfe bei sexualisierter Gewalt
Platenstraße 28, 91522 Ansbach
Telefon: 0981 98848
Mail: rauhreif@ansbach.org
Vertreten durch: Gerda Blümlein, 1. Vorsitzende

Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Ihre Daten werden zu Ihrer Identifizierung,Beratung und Betreuung druch Rauhreif e. V. erhoben.
Ihre Daten werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DGSVO in Verbindung mit SGB VIII, 4. Kapitel, § 61-68: Schutz von Sozialdaten und §203 StGB verarbeitet.

Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Personenbezogene Datern werden weitergegeben an Geldinstitute für Banküberweisungen.

Übermittlung an Drittländer

Es findet keine Übermittlung personenbezogener Daten an Drittländer statt.

Dauer der Speicherung

Ihre Daten werden nach Abschluss der Bearbeitung für zehn Jahre gespeichert.

Datenerfassung auf unserer Website

Die Nutzung der Internetseite von Rauhreif e. V. ist grundsätzlich ohne jede aktive Angabe personenbezogener Daten möglich.  Ihre Daten werden ausschließlich automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.
 
 

Email-Kommunikation

Emails sind ein komfortables Mittel um mit uns in Kontakt zu treten. Bitte seien Sie sich dennoch bewusst, dass ein geringes Risiko besteht, dass Email auf dem Weg von Ihnen zu uns im Internet abgefangen und gelesen werden können. Vertrauliche Anliegen sind besser mit uns telefonisch oder persönlich zu besprechen. Alle unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen unter Schweigepflicht.

Betroffenenrechte

Nach der Datenschutz-Grundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu: Werden Ihre Personenbezgenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht Auskunft über die zu Ihrer Person gepeicherten Daten zu erhalten. (Art.15 DSGVO). Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO). Liegen die gesetzlichen  Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17 DGSVO). Wenn sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO). Sollten Sie von Ihren obenn genannten Rechten Gebrauch machen, prüft die öffentliche Stelle, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind. Weiterhin besteht ein Beschwerderecht beim Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz.

Widerrufsrecht bei Einwilligung

Wenn Sie in die Verarbeitung Ihrer Daten durch eine entsprechende Erklärung eingewilligt haben, können Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diesen nicht berührt.

Pflicht zur Bereitstellung

Ohne die Angaben Ihrer personenbezogenen Daten kann eine Beratung nur anonym durchgeführt werden. Bitte berücksichtigen Sie, dass wir Sie dann bei Bedarf (z. B. Erkrankung des/der Berater_in) leider nicht kontaktieren können.